Bevor ich zum Schreiben kam, habe ich gerne und phasenweise viel gelesen. Jetzt ist meine Zeit deutlich knapper, weshalb das Wort "phasenweise" noch immer zu trifft, nur eben nicht mehr so viel. Ich bevorzuge Fantasyromane verschiedener Subgenre, am liebsten die der High Fantasy. Dabei richte ich mein Hauptaugenmerk vor allem auf meine direkten Kollegen, die Selfpublisher.

 

Vielleicht fragt ihr euch nun nach dem Wieso. Nun, ruft euch euren letzten Besuch im Buchladen ins Gedächtnis oder achtet beim nächsten Mal darauf. Ihr findet in den Regalen sehr viele Bücher, die sich in gewisser Weise sehr ähneln. Cover, Handlung, Charakterbesetzung usw. unterscheiden sich nur minimal voneinander. Das Phänomen wird allgemein als Mainstream bezeichnet und existiert genreübergreifend.

 

Mit der Zeit wird es langweilig immer dasselbe in anderer Verpackung zu lesen. Schuld sind die Verlage, die in ihrer Wirtschaftlichkeit nur das in ihr Programm aufnehmen, was sich in der großen Masse auch absetzen lässt und ihren Umsatz sichert. Ausgefallene Geschichten haben da keinen Platz. Aber als Selfpublisher ist es möglich, genau diese vom Mainstream abweichenden Geschichten zu schreiben und zu veröffentlichen.

 

Dieser Teil meiner Webseite soll jenen Büchern im Genre Fantasy gewidmet sein, die fernab des Mainstream liegen und dem Leser durch ihre Vielfalt ein paar schöne Stunden bereiten. Stöbert also nach Lust und Laune.

 

Gleichzeitig soll dies ein privater Versuch einer Vernetzung sein. Mich würde es zumindest freuen, wenn andere Selfpublisher im Bestreben der gegenseitigen Unterstützung nachziehen. Einer meiner Charaktere sagte neulich etwas, das auf uns genauso zutrifft.

 

"Eine Stimme kann überhört werden, mehrere nicht."

 

Wunschliste

 

Quelle: Amazon