Nibbixe

Nibbixe sind grazile in Herden lebende Säugetiere und gehören zu den Unpaarhufern. Mit ihrem braunen kurzen Fell sind sie optimal in den weniger dicht bewachsenen Bereichen des Dschungels angepasst. Obwohl die gerade gewachsenen, unterarmlangen Hörner ihnen eine gewisse Wehrhaftigkeit verleihen, gehen Nibbixe nur im Notfall zum Angriff über. Sie zählen zu den Fluchttieren. Ihre drei Zehen - die mittlere ist am stärksten ausgebildet und trägt die Hauptlast – garantieren ihnen eine schnelle Flucht auf dem teils nachgebenden Erdreich des Dschungels. Kleinere Hindernisse überspringen sie außerdem mit Leichtigkeit.

Als reine Pflanzenfresser, die lediglich eine Schulterhöhe von 50-60 cm erreichen, findet man sie bei der Futtersuche oft in den Graslandschaften, deren hohe Wuchsform sie quasi unsichtbar macht. Dagegen verbringen Nibbixe ihre Ruhephasen eher in den Wäldern, wo ihr Fell sie perfekt tarnt.

 

zurück

Kommentar schreiben

Kommentare: 0