Charaktere des Romans "Im Schatten des Jaotar"

Was wäre ein Buch ohne seine Charaktere?

Richtig, ein lebloses Sammelsurium von Seiten gefüllt mit Buchstaben. Also habe ich mir die Mühe gemacht, Euch einen kleinen Überblick meiner Charaktere zusammenzustellen.

 

Den Anfang machen natürlich meine beiden Protagonisten Yriiel und Nairi. Ihnen folgen Kantaro, Aedres und alle anderen Persönlichkeiten, die ihre Wichtigkeit in den bereits erschienen Romanen unter Beweis gestellt haben.


Protagonisten

 

Nairi ist eine sehr talentierte, junge Späherin vom Stamm der Ai'Pal. Aber in ihr schlummert eine Fähigkeit, die es nach den Ansichten ihres Volkes so nicht geben dürfte oder sollte. Ihre magische Begabung führte sie früh auf einen verbotenen Weg. Zwei Herzen schlagen in ihrer Brust, die einer Späherin und die einer Magiewirkerin. Mit der Absicht beide zum Wohle ihres Stammes zu verbinden, führt sie ein riskantes Doppelleben.

 

Yriiel ist ein pflichtbewusster, junger Krieger und der Sohn eines angesehenen Kastenmeisters vom Stamm der Qui'Za. Er begegnet den Regeln des Stammes mit Respekt und Achtung. Leider sorgen seine jugendliche Ungeduld und Neugier immer mal wieder dafür, dass er trotz der Regeltreue in Schwierigkeiten gerät, die er mit etwas mehr Disziplin hätte vermeiden können.


Nebencharaktere

 

Kantaro zählt zu einem der fähigsten Späher, die es beim Stamm der Ai'Pal gibt und bekleidet die Position eines Kastenmeisters. Er ist zugleich Nairis Lehrmeister und eine Art Vaterfigur für sie.

 

Aedres ist Yriiels Vater und ein Kastenmeister vom Stamm der Qui'Za. Er legt großen Wert auf geltende Regeln und Bräuche, aber auch auf ein gegebenes Wort. Er hat stets das Wohl seines Stammes im Auge und ist ein furchtloser Krieger, der allerdings ein unehrenhaftes Geheimnis hütet.



 

Fleeja ist eine Kastenmeisterin der Ai’Pal und eine der besten Jägerinnen des Stammes. Vorzugsweise hält sie sich zurück und beobachtet die sich bietende Lage. Übereiltes Handeln ist ihr nicht zu eigen, was sie zu einer sehr zuverlässigen Ratgeberin macht.

 

 

Jharuun ist einer der herausragensten Krieger der Ai’Pal und einer ihrer Kastenmeister. Seine imposante Gestalt übertrifft sogar die von Aedres leicht. Leider besitzt er nicht dieselbe geistige Stärke, wie er äußerlich auf andere wirkt. Dennoch ist er ein ernst zu nehmender Gegner für seine Feinde.

 



 

 

Kadvos steht als Kastenmeister der Qui’Za den Fähigkeiten Kantaros in nichts nach, teilt jedoch nicht dessen dauerhafte Bedachtheit und geht gelegentlich höhere Risiken ein, die eines Kriegers würdig wären. Daneben führt er seine Späher mit deutlich strengerer Hand. 



 

Landir lebt als "Angenommener" im Stamm der Ai'Pal. Er dient diesem als Späher, gehört aber eigentlich der verbotenen Gesellschaft der Mando'kii an und verfolgt in erster Linie deren Ziele. Eine seiner persönlichen Ziele ist es allerdings, aus Nairi eine fähige Magiewirkerin zu machen.

 

Saavic und Droon sind zwei beinahe gleichaltrige Brüder, die dem Stamm der Qui'Za angehören. Sie besitzen das Vertrauen von Aedres und stehen ihm als seine Vertrauten zur Seite, und dass, obwohl sie es nicht immer mit den Regeln und Befehlen von Vorgesetzten zu genau nehmen. Beide ecken gerne mal irgendwo an, doch scheuen keine Gefahr, um ihre Leute vor Gefahren zu schützen.



 

Yalsa ist eine der älteren, erfahrenen Späherinnen vom Stamm der Ai'Pal und eine enge Freundin von Nairi. Ihre Freundschaft ist geprägt von Vertrauen und Humor, aber auch von ein paar mütterlichen Zügen ihrerseits.

 

Dreelor und Lojaak gehören ebenfalls zum Stamm der Ai'Pal. Die zwei Jäger haben eine Menge Flausen im Kopf, trotz ihres eindeutig nicht mehr jugendhaften Alters. Auch sie sind mit Nairi eng befreundet.



 

Thula ist eine Nasren, dem Volk aus dem die Nasrime entsprangen. Sie teilt das Schicksal vieler ihres Volkes und geriet früh unter die Herrschaft der vom Schatten verblendeten Untoten. Ihr Wille ist trotzdem ungebrochen und so versucht sie alles in ihrer Macht stehende, die Ziele der Nasrime zu durchkreuzen, wohlwissend, dass dies jederzeit ihren eigenen Tod bedeuten kann.

 

 

Der Totenbeschwörer ist nur einer der Anführer der Nasrime, die auf Onar gelandet sind, um dort Fuß zu fassen und das Schicksal der Welt zu besiegeln. Als Dunkelwirker verfügt er nicht nur über die Macht, Tote zu erwecken, sondern korrumpiert mit dem Xor - der verdorbenen magischen Strömung Katarias - sogar Körper und Geist.


 

In Band 2 neu hinzugekommen sind:

 

Majuu, Daaro und Vuun, die drei Ältesten überlebten die Ereignisse in Shadranaey. Zusammen mit weiteren Überlebenden der Kaste des Schutzes und der eingetroffenen Verstärkung der Gin’Hi versuchen sie, die Lage vor Ort im Auge zu behalten und weitere Auswirkungen einzuschätzen.

 

Arlen und Taron, beide gehören den Morag an, einem dunklen Volk, das wie die Rhinag den Sanmaren entstammt. Sie sind Schattenläufer und ganz der Aufgabe verschworen, ihr Volk und ihre Heimat Anmir vor den Nasrimen und Xaovoun zu schützen. Dabei gehen sie sogar über Leichen und wandeln stets am Abgrund ihrer eigenen Natur.